Die offene Gesellschaft!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, anbei mal ausnahmsweise eine Art Ranking-Geschichte, die zu dem sehr bewegenden Film „Der Mann unter der Brücke“ passt. Dabei zählen natürlich nicht die Platzierungen, es soll einfach nur zum Helfen anregen. Hier also 5 überregionale Initiativen für Obdachlose, die gerade in dieser Zeit sehr Unterstützens Wert sind, denn die Zahl der […]

Die Nacht der Solidarität!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, in der „Nacht der Solidarität“ zählten letzte Woche (29.01. auf den 30.01.2020), Freiwillige (über 2.500) die Menschen, die in Berlin auf der Straße leben. Es war die erste Aktion dieser Art in einer deutschen Stadt. Aus den Daten will man lernen, wie Hilfsangebote verbessert werden können. Ergebnis: In Berlin leben mindestens […]

Städte sind schon lange nicht mehr inklusiv!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, aus aktuellem Anlass: Gegen Mietenwahn und Verdrängung, möchte ich euch den diese Woche angelaufenen Dokumentarfilm „Push“ empfehlen. Und der zeigt deutlich – Städte sind schon lange nicht mehr inklusiv. Ganz nach dem Motto: Wohnst du noch oder arbeitest du dich schon für deine Wohnung zu Tode? Oder was meint Ihr? Und […]

Alt, arm, obdachlos!

  Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, die Wohnungsnot betrifft mittlerweile wirklich fast jeden, wie das Beispiel der Rentnerin Mona aus Köln zeigt. Nebenbei: 35 Prozent aller Obdachlosen sind Frauen – so Schätzungen, Tendenz steigend. Immer häufiger sind auch ältere Frauen betroffen – wie eben die Rentnerin Mona. Und wie immer: Wenn euch der eine oder http://www.inklusions-tv.de […]

Blaue Betten auf Beton!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, kurze Anregung für Montag den 01.04.2019 (18:30) für diejenigen die sich in Hamburg aufhalten. Mit einer Lichtinstallation in der Hamburger Innenstadt (Levantehaus in der Mönckebergstrasse) wollen der Künstler Michael Batz und Hinz&Künztler erneut auf die Not obdachloser Menschen aufmerksam machen. Wer also Lust und Zeit hat der schaue vorbei. Mehr Infos […]

Unter der Brücke!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, heute mal mit dem Interview des Regisseurs eines sicherlich auch aus Sicht der Inklusion beachtenswerten Films und ausnahmsweise dem dazugehörigen Amazon Prime Video-Tipp: https://www.amazon.de/Unter-Br%C3%BCcke-Wolfgang-K/dp/B07LGDPGM6/ref=sr_1_1?s=instant-video&ie=UTF8&qid=1545224606&sr=1-1&keywords=filme+unter+der+br%C3%BCcke Kleine, budgetärmere Dokumentarfilme haben es bekanntermaßen schwer in der heutigen Millionenschweren Hollywood-Premium-Vermarktungswelt. Deshalb ein Verweis auf die Geschichte von Wolfgang K., dessen Geschichte in „Unter der Brücke“ […]

Der Teufelskreis der Obdachlosen!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, „Geh‘ doch arbeiten!“ Aber wie? Obdachlose stecken häufig in einem Teufelskreis. So wie Aaron 61, Künstler und seit 20 Jahren obdachlos. Er sagt: „Als Obdachloser kämpft man jeden Tag ums Überleben.“ Aber muss das wirklich sein? Seht hin. Und wie immer: Wenn euch der eine oder andere Film gefällt, abonniert doch […]

Kleider machen Leute!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, der Film heute zeigt Obdachlose als Manager oder Modedesigner. Die Dame an der Bar etwa wirkt wie eine Geschäftsreisende, dabei lebt sie seit zehn Jahren auf der Straße. Vanessa, 36, hat sich für „Repicturing Homeless“ fotografieren lassen. Das Projekt holt Wohnungslose vor die Kamera – und fotografiert sie in einem ganz […]

Warmgefahren!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, https://warmgefahren.org/ bittet um eure Unterstützung. Die Obdachlosigkeit hat zugenommen, darunter auch die Zahl von obdachlosen Frauen und Kindern! Rund 10.000 Menschen, ohne eigenem Dach über dem Kopf, leben auf den Straßen Berlins. Zahlreiche Vereine und Institutionen beteiligen sich bereits mit verschiedenen Angeboten an dem Kältehilfeprogramm, z. B. mit Notübernachtungen und Suppenküchen. […]

Warum schläfst du im Winter draußen Michael?

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, anbei ein Anliegen von Jörg Petersen, dass verdient publik gemacht zu werden, damit wie immer der inklusorische Gedanken walten kann. „Die Stadt Hamburg schickt rund 600 obdachlose Menschen aus dem Winternotprogramm morgens zurück auf die Straße. Spätestens um 9.30 Uhr müssen sie ihre Notunterkunft verlassen. Das möchte ich ändern! Mein Name […]