Ohne Mathe – keine Teilhabe!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen,

heute mal mit einem vielleicht für Viele sehr leidigem Thema. Ohne Mathe, keine Teilhabe. Einige von euch glauben, dass sie ohne Mathe ganz gut durchs Leben kommen, aber gerade gesellschaftliche Teilhabe ist ohne ein Verständnis der Mathematik nicht möglich. Wir erleben das doch gerade in der Corona-Krise. Wer nicht weiß, wie Statistiken entstehen, wie eine Exponentialfunktion aussieht oder was es bedeutet, die Ausbreitung eines Virus zu modellieren, der muss glauben, was andere behaupten. Doch bei nahezu jedem Mathe-Uninteressierten herrscht das Gefühl vor – das brauche ich im Leben nie wieder. Der Kieler Bildungsforscher Olaf Köller sagt dazu: Das ist tatsächlich ein Problem. Dass man Deutsch beherrschen muss, ist allen klar, Englisch braucht sich auch nicht zu rechtfertigen. Mathematik dagegen ist in Teilen sehr abstrakt. Ich würde da aber auch nicht zu viel hineingeheimnissen. Lange Zeit dachte man auch, dass es Jungen mehr liege als Mädchen, was sich auch in den Leistungen zeigte. Inzwischen liegen beide Geschlechter ziemlich gleichauf. Und in der Grundschule und der Sekundarstufe I ist Mathematik seit dem Pisa-Schock zugänglicher geworden: Alltagsprobleme werden mathematisiert, die Schulbücher sind weniger abschreckend.“

Also, deswegen im heutigen Film ein Beispiel aus Österreich, indem im Down-Syndrom-Zentrum in Leoben „Leben, Lachen, Lernen“ eine eigene Rechenlern-Methodik angewendet wird. Mathe zum Lust machen, denn ohne Mathe keine Teilhabe.

Und wie immer: Wenn euch der eine oder andere Film/Blog gefällt, besucht doch meine Blog-Seite www.inklusions-tv.de, abonniert meinen https://www.youtube.com/channel/UCVapH5loz324wNM2PAjLJ4g oder drückt mir bei Facebook https://www.facebook.com/InklusionsTV/ einen Daumen nach oben.

©Goldi

P.S.: Vielen, lieben Dank an den ORF für das Video.

Wie wichtig ist Schule für Kinder mit Behinderung?

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, endlich wieder Schule! Wie wichtig das speziell in diesen Zeiten für Kinder mit Behinderung ist, zeigt eine neue Studie. In einer Untersuchung der Bertelsmann Stiftung wurde nun untersucht, wie Mütter und Väter von Kindern mit und ohne Förderbedarf die Zeit der Schulschließungen erlebt haben und was sie sich für das kommende […]

Diversitäts-Trainerin Laura Gehlhaar!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, Laura Gehlhaar fühlt sich durch ihre Behinderung nicht körperlich beeinträchtigt. Die Behinderung entstehe erst durch physische Barrieren und Menschen, die sie abschätzig behandeln. Die 37-Jährige nutzt seit mehr als zehn Jahren wegen einer Muskelerkrankung einen Rollstuhl. Seit 2014 berät sie Unternehmen, wie sie behinderte Menschen gewinnen, wie sie Internetseiten und Firmengelände […]

Tag der deutschen Einheit- wie inklusiv sind wir wirklich?

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, 30 Jahre nach der Deutschen Einheit gibt es immer noch kaum Ostdeutsche in bedeutenden Führungspositionen. Egal ob in Wirtschaft, Wissenschaft oder in der Politik: Das Land wird noch immer von einer vornehmlich westdeutschen Elite geführt, deren Netzwerke einen Aufstieg von Menschen aus Ostdeutschland oftmals verhindern. MONITOR-Recherchen von vor drei Jahren zeigen, […]

Ein Besuch an Deutschlands bester Schule!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, keine Noten, kaum Hausaufgaben und wer will, darf beim Nachdenken liegen: Ein Besuch in Deutschlands bester Schule, wo Hochbegabte und Kinder mit Handicap gemeinsam lernen. Die Otfried-Preußler-Schule in Hannover hat erst diese Woche den Deutschen Schulpreis 2020 gewonnen. Glückwunsch. An der inklusiv arbeitenden Grundschule lernen die Schülerinnen und Schüler jahrgangsübergreifend in […]

Inklusion ist ehrenamtlich!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, in einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. In NRW leben rund 2,6 Millionen Menschen mit Behinderungen, davon rund 1,7 Millionen Menschen mit schweren Behinderungen. Auch Menschen mit Behinderungen wollen und können sich engagieren. Im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements werden Menschen mit Behinderungen oft nur als Empfänger des Engagements […]

Moria!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, die großen Länder Europas erklären die Flüchtlinge einfach zum Problem der Länder an den Außengrenzen und lassen diese mit dem Problem allein und die Flüchtlinge unter unmenschlichen Bedingungen zurück. Und wenn dann das Flüchtlingslager „Moria“ abbrennt ruft man nach einer „europäischen Lösung“, die es ja gar nicht geben kann, weil zu […]

Barrierefreies Lesen – was heißt das?

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, in Deutschland gibt es keinen Markt für Literatur für blinde, seh- und lesebehinderte Menschen. Sie haben deshalb einen sehr begrenzten Zugang zu Büchern und Zeitschriften. Braillebücher, komplette Hörbuchübertragungen sowie Sach- und Fachliteratur müssen extra hergestellt werden. Blinde, seh- und lesebehinderte Menschen wollen gleichberechtigt lesen und sich informieren. Es ist deshalb von […]

Wir sind besonders – nicht krank!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, heute ein tolles Beispiel aus Ägypten von Rahma Khaled, die das Down-Syndrom hat und für mehr Anerkennung kämpft. Rahma, weiter so. Aber seht selbst. Und wie immer: Wenn euch der eine oder andere Film/Blog gefällt, besucht doch meine Blog-Seite www.inklusions-tv.de, abonniert meinen https://www.youtube.com/channel/UCVapH5loz324wNM2PAjLJ4g oder drückt mir bei Facebook https://www.facebook.com/InklusionsTV/ einen Daumen […]

Epilepsie bei Kindern!

Liebe Inklusoren und Inklusorinnen, eine Epilepsie bei Kindern kann sich – wie bei Erwachsenen – ganz unterschiedlich äußern. Die Spannbreite der Anfalls-Arten ist groß. Manche Kinder etwa sind während des Anfalls nur einige Sekunden lang geistig abwesend. Andere werden ohnmächtig, sind zuerst ganz steif und werden dann mehrere Minuten lang von Muskelzuckungen am gesamten Körper […]